Jennerwein der Wildschütz

Ein Volksstück in 8 Akten von Georg Stöger, Ostin


Die Handlung:

Wildschütz Georg Jennerwein trifft sich mit seinen Freunden im Bräustüberl in Bad Tölz, wo er auch die Sennerin Agerl antrifft.
Da sein Widersacher Pföderl ein Auge auf Agerl geworfen hat, spannt Jennerwein dem Jäger sein fesches Gspusi aus und derbleckt ihn vor den Gästen.

Die Schlierseer und Tegernseer Jäger treffen sich unterdessen um dem kühnen Wildschütz das Handwerk zu legen.

Jennerweins Mutter macht sich Sorgen um ihren Sohn und bittet ihn statt das Wild zu jagen, doch lieber ihr kleines Sacherl zu bewirtschaften.

Doch der Reiz des Verbotenen zieht Jennerwein immer wieder in die Berge.
Dort trifft er auf seinen Widersacher Pföderl, der mit ihm noch eine alte Rechnung zu begleichen hat.

Wie das Stück weiter geht sehen sie bei den Aufführungen.

 

Wir wünschen ihnen schon jetzt viel Freude beim Zuschauen.
 

..